20170910 152358  20170910 152114    

 

Neuharlingersiel: Krabben und Meer

 
Das Hafenbecken mit den Fischer-Skulpturen ist ein beliebter Treffpunkt. Jeden Sonntag finden hier in der Saison Hafenkonzerte statt.

Idyllisch liegt der kleine Hafen mit seinen Kuttern hinter dem Nordsee-Deich. Die meist ziegelroten Häuser rahmen das Hafenbecken ein, blaue Straßenlaternen bilden einen reizvollen Kontrast: In Neuharlingersiel stimmt die maritime Kulisse. Die Krabbenkutter mit ihren großen Netzen sind für Touristen auf der Promenade zu jeder Jahreszeit ein beliebtes Foto Motiv und häufig auch mehr: Wer mag, kann die fangfrischen Krabben direkt vom Kutter kaufen. Auf den Karten der Restaurants in den umliegenden Häusern stehen Gerichte mit Krabben und Fisch ebenfalls ganz oben.

20170910 151759    20170910 150136

Tradition als Fischer- und Badeort

Die Geschichte Neuharlingersiels ist eng mit dem Meer verbunden, seit mehr als 300 Jahren prägt der Hafen den Ort. Der Name erinnert an die Entstehung: Ein gemauertes Siel - ein Wasserdurchlass mit Toren aus massivem Holz - schützt die Häuser und das Hinterland seit 1875 vor den Fluten der Nordsee. Zunächst als Umschlagplatz für Schiffsfracht auf den Weg nach Nordeuropa entstanden, gewann zunächst die Hochseefischerei, nach dem Zweiten Weltkrieg dann die Krabbenfischerei an Bedeutung.

 
Bis heute fahren von Neuharlingersiel aus die Krabbenfischer mit ihren Booten auf die Nordsee.

Auch als Badeort hat Neuharlingersiel Tradition: Der erste offizielle Prospekt stammt aus dem Jahr 1912. Da es an diesem Küstenabschnitt kaum Sandstrände gibt, wurde eine große Sandfläche aufgespült, die den Grünstrand ergänzt. Der Sandstrand hilft, den Wettbewerb um Urlauber mit der vorgelagerten Insel Spiekeroog zu bestehen. Dort gibt es reichlich Sand, mehrmals täglich starten in Neuharlingersiel Fähren zu der 45-minütigen Tour auf die Insel.

Wer im Urlaub auf Natur setzt, kann an geführten Wanderungen in dem Nationalpark Wattenmeer teilnehmen und dessen einzigartige Tier- und Pflanzenwelt kennen lernen.

Heilender Schlick

Dem häufig rauen Klima der Nordseeküste trotzt Neuharlingersiel mit seinem Meerwasser-Schwimmbad: Bei 30 Grad Wassertemperatur kommt Karibik-Flair auf. Zwei Dampfbäder und eine Saunalandschaft runden den Wellness-Spaß im sogenannten BadeWerk ab. Außerdem bietet die Einrichtung verschiedene Anwendungen mit Naturschlick an, der aus einer verlandeten Blase stammt. Die im Schlick enthaltenen Mineralien und Spurenelemente können bei Problemen mit Wirbelsäule und Gelenken ebenso helfen wie bei Hautkrankheiten und Schmerzen.

20170910 152250    20170910 152506

images 1     Leben in Neuharlingersiel

20170719 052916